stilwechsel

Online-Games

Konzeption und Entwicklung komplexer Online-Spiele mittels verschiedener Techniken (Flash / Javascript / Java)

Eine Auswahl an Referenzprojekten:

Technik

Adobe Flash / Actionscript

Javascript

Java

Online-Spiel für die finnische Band »LORDI«

Kunde: GUNRecords, SonyBMG

Für die Gewinner des Eurovision Song Contest 2006 wurde ein aufwändiges JumpAndRun entwickelt. Jeder einzelne Monster-Charakter der Band ist spielbar und besitzt individuelle Skills. Der Spieler muss durch geschickte Auswahl von Charakteren, Nutzung von Teleportern / Trampolinen und kluges Verschieben von Kisten alle fünf Level bewältigen um das Ziel zu erreichen.

Graphisch unterstützt von Alex Draude und Michael Meier von rotopol / Tokyo / Kassel.

Online Spiel »Elisabeth von Thüringen«

Kunde: medio.tv / Evangelische Landeskirche von Kurhessen-Waldeck

Für medio.tv wurde in halbjähriger Entwicklungsarbeit das umfangreiche Online-Strategie-Spiel »Elisabeth von Thüringen« konzipiert, programmiert und gestaltet. Neben der Entwicklung des Game-Engines wurde eine Strategie-Handels-Simulation entworfen.

In Zusammenarbeit mit Michael Goebel wurden die komplexen Spielgraphiken, Charaktere und Interfaces gepixelt.

ONLINE

Space-Shooter für die norwegische Band »Apotygma Berzerk«

Kunde: GUNRecords, SonyBMG

Entwicklung eines »Space Invader«-Clones. Der Spieleklassiker wurde durch Items, Mehrfachschüsse und Schutzschilder erweitert. Zwischen den einzelnen Leveln werden dem Spieler Videos präsentiert, in denen der Kopf der Band das Konzept des neuen Albums erläutert.

Online-Spiel für die schwedische Alternative Metal Band »AllEnds«

Kunde: GUNRecords, SonyBMG

Der Spieler steuert einen betrunkenen Elch durch eine marode Industrieruinenlandschaft. Innerhalb eines Zeitlimits muss der Elch möglichst alle Tore passieren, fiesem, radioaktivem Müll ausweichen und das Ziel erreichen. Für das Spiel wurde eine 2.5D Game-Engine inklusive Parallax-Scrolling entwickelt, die dem Spieler das Spielgeschehen aus der Subjektiven zeigt.

Graphisch unterstützt von Lisa Röper und Michael Meier von rotopol / Kassel.